Header-LP_CS-Beni-CH

Fürs Leben gern lernen!

Ein Anwenderbericht aus den Hünenberger Schulen im Kanton Zug in der Schweiz 

Beni-CH

„Fürs Läbe gern… gern fürs Läbe“ heißt es im Leitbild der Hünenberger Schulen in der Schweiz. Dort stehen eigenaktives und individualisiertes Lernen sowie hohe Bildungsqualität für die Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt. Fürs Leben gern sollen sie dort lernen und sich auf ihre Zukunft vorbereiten. Schon seit vielen Jahren arbeiten dort Lehrende und Lernende mit digitalen Werkzeugen und pädagogischer Software von SMART Technologies. Von der Gemeinde werden alle Schülerinnen und Schüler ganz regulär mit Laptops ausgestattet und arbeiten eigenständig mit digitalen Tools.

Eine pädagogische Software, die alles vereint

Sekundarlehrer Bernhard Runkel unterrichtet in der Oberstufe Mathematik, Geographie, Geschichte und Französisch. Die SMART Notebook Software und die SMART Learning Suite Online gehören für ihn fest zum Repertoire, weil sie viele Unterrichtselemente in einer Umgebung vereinen. Bernhard Runkel nutzt sie für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Tafelbildern, zur Lernstandsabfrage oder um schnell und einfach unterhaltsame spielbasierte Aktivitäten durchzuführen, die auch die 14- bis 16-jährigen Jugendlichen noch begeistern.

„Spielerisches Lernen spricht Menschen in jeder Altersstufe an. Das merke ich in meinen Stunden. Die Schülerinnen und Schüler haben mehr Spaß, sind motivierter und ich kann sie doch immer mal wieder ins Staunen versetzen, was man alles mit der SMART Software machen kann. Das motiviert mich dann auch wieder,“ erklärt der Sekundarlehrer, der auch ausgebildeter Architekt ist. Vor gut 16 Jahren wechselte er in den Lehrerberuf. Der Pädagogik gehört seine Leidenschaft und wahrscheinlich schätzt er auch deshalb die Funktionen der SMART Learning Suite zur Visualisierung: „Ich nutze die ganze Palette wirklich intensiv – ob das integrierte Geogebra Tool für den Mathematikunterricht oder die Bilder und Weltkarten in der integrierten Bibliothek für Geographie. Es ist ein großer Vorteil alles in einer Oberfläche integriert zu haben.“

Interaktive Tafelbilder und spielerisches Lernen

Seine Tafelbilder baut Bernhard Runkel schrittweise auf und nutzt im Sprachunterricht beispielsweise Features wie den Bildschirmvorhang um durch die Lektion zu führen. Oder er erstellt Color-Reveal-Übungen zum spielerischen Vokabellernen: Dabei haben die Buchstaben die gleiche Farbe wie der Hintergrund und dann kann man sie mit dem Finger in einen andersfarbigen Bereich ziehen und so die Wörter lernen.

Um die Schülerinnen und Schüler zu aktivieren, arbeitet Runkel viel mit SMART Learning Suite Online. Denn damit kann er auch die Endgeräte der Schülerinnen und Schüler in eine gemeinsame Lernumgebung integrieren, egal ob sie im Klassenzimmer oder zu Hause sind. Mit der Aktivität „Heraus mit der Sprache“ können sie z.B. Texte oder Bilder von ihrem Smartphone oder Schul-Laptop direkt auf das gemeinsame Tafelbild senden. Besonders gerne nutzt er dies auch im Geometrieunterricht. „Dort habe ich beispielsweise mal A6-Karten ausgeteilt und danach mündlich die Ansicht eines Hauses mit Giebeldach beschrieben. Die Schülerinnen und Schüler mussten nun das Haus von einer anderen Seite aus auf ihre Karten zeichnen. Dann wurden die Zeichnungen mit dem Handy fotografiert und die Bilder via „Heraus mit der Sprache“ an die interaktive Tafel gesendet. Gemeinsam haben wir dann die Resultate betrachtet und korrigiert, was teilweise auch sehr lustig war,“ erzählt Bernhard Runkel.

Integriert in Microsoft Teams – für orts- und zeitunabhängigen Unterricht

Doch SMART Learning Suite Online kann noch mehr: Beispielsweise kann Runkel damit direkt aus bestehenden PDF-Arbeitsblättern oder aus PowerPoint- und SMART Notebook-Dateien interaktive, kollaborative Unterrichtseinheiten oder Beurteilungen erstellen. Über SMART Response erhält Bernhard Runkel Einsichten in die Lernfortschritte seiner Klasse. So kann er auf Knopfdruck anonyme oder personalisierte Lernstandserhebungen vornehmen.

Vor allem im Wechsel aus Distanz- und Präsenzunterricht ist die browserbasierte SMART Learning Suite Online hilfreich: Die Schülerinnen und Schüler können so den Unterricht auch im Homeschooling mitverfolgen und mitgestalten. Die Hünenberger Schulen arbeiten mit Microsoft Teams – was in Pandemie-Zeiten ein riesiger Vorteil sein kann, denn auch die SMART Learning Suite Online ist als App in Teams integriert. Damit können Unterrichtseinheiten direkt in Microsoft Teams erstellt und gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern bearbeitet werden, ohne die Teams-Anwendung zu verlassen. Auch können Schülerinnen und Schüler in Online-Lerngruppen miteinander Aufgaben erledigen.

DACH-BD-Bernhard„Deshalb war es einfach für uns, während Corona auf Distanzunterricht umzustellen. Wir haben auch schon vorher Teams genutzt und die Schülerinnen und Schüler waren es schon gewohnt,“ sagt Runkel. Mit der SMART Learning Suite Online wird es für ihn leichter, seine Schülerinnen und Schüler von Zuhause aus in den Unterricht aktiv und live mit einzubinden, Rückmeldungen zu geben und Wissensstände abzufragen. Und er kann damit auch aus der Distanz den Überblick über den Lernprozess behalten.

Für Bernhard Runkel ist klar: Moderner Unterricht mit digitalen Werkzeugen folgt immer der Pädagogik. Es kommt auf die Lehrperson an, die verschiedenen Tools richtig zu kombinieren und dafür zu sorgen, dass die Schülerinnen und Schüler „fürs Läbe gern“ lernen.

 

Banner-Anwenderberichte_DACH