Header_MEP_1400x600_VS2.jpg
LEITFADEN ZUR ERSTELLUNG EINES MEDIENENTWICKLUNGSPLANS
Schritt für Schritt erläutert, mit Musterbeispielen, Tipps und Tricks
 
Im digitalen Zeitalter ist Medienkompetenz gefragt.Leitfaden zur Erstellung eines Medienentwicklungsplans
 
Bund und Länder haben dies erkannt und versprechen finanzielle Unterstützung. Mindestens 3,5 Mrd. Euro will der Bund in die digitale Ausstattung der Schulen investieren.
 
Allerdings soll Technik kein Selbstzweck sein, sondern sinnvoll den Unterricht unterstützen:
Ein pädagogisches Konzept und der darauf fußende Medienentwicklungsplan (MEP)
sind Voraussetzung für die Gewährung von Fördermitteln.
 
Unser praktischer Leitfaden richtet sich an alle, die sich mit einem Medienentwicklungsplan beschäftigen wollen oder müssen. 
 
Inhalte Ihres Medienentwicklungsplans
 
Diese Themenbereiche sollte Ihr Medienentwicklungsplan abdecken:
 
  1.   1. SCHULPROFIL UND PÄDAGOGISCHE ZIELSETZUNG
      2. FACH- UND METHODENCURRICULUM
      3. MEDIENCURRICULUM
      4. PERSONALENTWICKLUNG, FORTBILDUNG, UNTERRICHTSPLANUNG
      5. RAUMKONZEPTE
      6. DIGITALE LERNUMGEBUNG
      7. AUSSTATTUNGSPLANUNG
      8. SUPPORT- UND WARTUNGSKONZEPT
      9. REGELN
    10. VERANTWORTLICHKEIT
    11. ZEITPLANUNG
 

Es lohnt, sich jetzt schon auf den Weg zu machen und mit den Planungen zu beginnen. Dabei muss man das Rad nicht neu erfinden!

Unsere erfahrenen Autoren führen Sie Schritt für Schritt durch diesen Prozess.

Jetzt das Formular ausfüllen und den Leitfaden als PDF herunterladen.

Weiterhin haben wir für die verschiedenen Schulformen sowie für Schulträger Vorlagen entwickelt, die Sie bei der Erstellung eines Medienentwicklungsplans unterstützen.
Jetzt herunterladen:

Vorlagen zur Erstellung eines Medienentwicklungsplans